Leben und Lernen in Solidarität und Gemeinschaft e.V.

-Pallottinischer Freiwilligendienst-

Der Verein

Leben und Lernen in Solidarität un Gemeinschaft e.V. (LLSG) is ein eingetragener Verein, der 2009 als selbstständiger Verein aus dem MaZ-Programm der Pallottiner hervorgegangen ist. Als Freiwilligendienst der Pallottiner wurden bereits von 1994 bis 2009 über 300 junge Menschen als Missionar/in auf Zeit (MaZ) in Projekte und Initiativen in verschiedene Länder in Australien, Asien, Afrika, Amerika und Europa entsendet.

Um den Freiwilligendienst auch nach Umstrukturierungen innerhalb der deutsch-sprachigen Provinz der Pallottiner weiterführen zu können, gründeten Ehrenamtliche den Verein „Leben und Lernen in Solidarität und Gemeinschaft e.V. – Pallottinischer Freiwilligendienst –“ mit Sitz in Odernheim am Glan. Seither ist der Verein Träger des Freiwilligendienstes. Die Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen konnte nach der Neugründung des Vereins nahtlos weitergeführt werden. Heute zählen zu unseren internationalen Pallottinischen Partnern die Mutter Gottes Provinz in Milwaukee/USA und Pallotti College in Milgrove/Australien. Als anerkannte IJFD-Träger und weltwärts-Entsendeorganisation entsenden wir jährlich etwa 10 Freiwillige als MaZ zu diesen und weiteren Partnern in den USA, England, Wales, Chile, Kenia, Uganda, Ruanda und Australien.

Ansprechpartner/-in

Kristen Hartmann

Leiterin des Freiwilligendienstes

Kristen leitet den Freiwilligendienst und macht: Bewerbungsgespräche, Informationsangebote, Vorbereitungsseminare organisieren und mitleiten, Begleitung von Freiwilligen und Rückkehrer*innen, Bescheinigungen ausstellen, Öffentlichtkeitsarbeit, die Webseite und das Büro staubsaugen.

Stefan Hartmann

Administrator

Stefan ist Gründer des Freiwilligendienstes und kümmert sich um das viele Papier. Er stellt Anträge, macht die Buchhaltung und Projektabrechnungen und überspringt sämtliche Hürden, damit dein Freiwilligendienst im Backend funktioniert. Desweiteren ist er auf Bundesebene aktiv in verschiedene Freiwilligendienstgremien.

Zusammenarbeit

Wir arbeiten auf deutsche Ebene mit vielen zusammen, um einen hochwertigen Freiwilligendienst anbieten zu können. Hier einen Einblick in die Strukturen.

Zusammen mit etwa 20 Ordensgemeinschaften teilen wir eine gemeinsame Vision von Freiwilligendiensten. Kirche findet nicht allein in Gotteshäuser statt, es muss gelebt werden und soll was bewegen. Vor über 30 Jahren haben sich junge Leute an Ordensgemeinschaften gewendet mit der Bitte in ihre Projekte und Gemeinschaften auf Zeit mitwirken und mitleben zu können.

Die Orden die dazu „Ja“ sagten wurden immer mehr und taten sich zusammen, um junge Leute auf den Dienst vorzubereiten und zu verbinden. Heute treffen sich MaZler*innen nicht nur in  der Vorbereitung oder beim Zwischenseminar, es gibt auch weiterhin ordensübergreifende MaZ-Angebote auch für Zurückgekehrten: das Eine Welt Camp, regionale Gruppen und Arbeitsgruppen die sich mit entwicklungspolitischen Themen befassen.

Wir, zusammen mit vielen weiteren katholischen Träger, gehören den Katholischer Verbund Internationale Freiwilligendienste (ehem. Katholischer BAG Freiwilligendienste) an.

Es ist unser Ziel die Freiwilligen zur Mitgestaltung der Gesellschaft in der Einen Welt und zur Übernahme von Verantwortung für das gemeinsame Haus* zu motivieren und zu befähigen. (*Ein Begriff der Enzyklika „Laudato Si“ von Papst Franziskus.) Wir möchten helfen, Vielfalt als wertvoll anzuerkennen und fördern das Engagement gegen Ausgrenzung und nationalstaatliches Denken.

FIJ ist eine Öffentlichkeitsinitiative der katholischen, evangelischen und nicht konfessionelen Träger, um Internationalen Freiwilligendienste bekannter zu machen damit wir noch mehr junge Leute für diese aufregende, bereichernde Erfahrung gewinnen.

 

Andere Partner

 

Gefördert durch: